SONDENTECHNIK

Unsere Sondentechnik findet Anwendung in Binnengewässern und im maritimen Bereich für Messaufgaben und zur Gewässergütekontrolle. Es können hydrologische Parameter über einen langen Zeitraum wartungsarm und kontinuierlich erfasst und registriert werden.

Wir bieten Messtechnik für folgende Parameter als Einzelsonden und Kombisonden an:

Temperatur

Die -4H-TemperaturSonde ist speziell für sensible Bereiche der Industrie entwickelt worden, in denen der Zuverlässigkeit der Messwerte eine entscheidende Rolle zukommt.

So finden unsere Sonden Anwendung im Kraftwerksbereich und in Messnetzen zur Anlagensteuerung. Unser Spektrum reicht von Einzelsonden, über Messnetze mit Auswertesoftware bis zur Produktion kundenspezifischer Bauformen mit einer Vielzahl von verschiedenen Schnittstellen.

Technische Spezifikation

Messprinzip:

Temperaturfühler:

Messbereich:——————————-

Genauigkeit:

Signalausgänge:

 

 

Betriebsspannung:

Thermistor

NTC, Pt 100, Pt 1000

Standard -5°C bis +60°C (weitere Messbereiche auf Anfrage)

0,1% fullscale

0/4 …20 mA

0 …5 V

RS 232, RS 485, Profibus Slave (zertifiziert)

9 … 36 VDC

Leitfähigkeit

Die -4H-LeitfähigkeitsSonde eignet sich zur Leitfähigkeitsmessung in Seewasser, Brackwasser, Süßwasser und Abwasser und kombiniert hochauflösende Sensortechnik mit einem robusten Gehäusedesign. Der zuverlässige Bewuchsschutz und der geringe Leistungsbedarf ermöglichen Langzeitmessungen z.B. im Rahmen von Monitoringeinsätzen im Offshore-Bereich. Die -4H-LeitfähigkeitsSonde ist mit einem Steckerflansch oder mit einer festen Kabeleinführung lieferbar.

Technische Spezifikation

Messprinzip:

Messbereich:

Genauigkeit:

Signalausgang:

Betriebsspannung:

magnetisch-induktiv

einsatzspezifisch, 1 … 65 mS/cm

Standard 0,1% FS

0 / 4… 20 mA; 0 … 5 V; RS 232, RS 485

9 … 36 VDC (+ 24 VDC)

Druck

Die -4H-DruckSonde eignet sich zur Messung von Absolut-, Relativ- und Differenzdrücken in flüssigen Medien (Seewasser, Brackwasser, Süßwasser, Abwasser u. a.) und kombiniert hochauflösende Sensortechnik mit einem robusten Gehäusedesign. Diese Kombination erschließt ein breites Einsatzfeld von wissenschaftlichen Anwendungen mit hohen Anforderungen an Genauigkeit und Auflösung, bis zu Langzeit-Monitoringeinsätzen im Offshore-Bereich (Pegelmessungen, Wellenkräfte u. a.). Die -4H-DruckSonde ist mit einem Steckerflansch oder mit einer festen Kabeleinführung lieferbar.

Technische Spezifikation

Messprinzip:

Druckaufnehmer:

Messbereich:

Genauigkeit:

Signalausgänge:

Betriebsspannung:

piezo-resistiv

Absolutdruck, Relativdruck, Differenzdruck (sealed gauge)

einsatzspezifisch (z.B. 0… 5 bar abs. o. rel., 1 … 3 bar sealed gauge)

Standard 0,3% FS

0 / 4… 20 mA, 0 … 5 V, RS 232, RS 485

9 … 36 VDC (+ 24 VDC)

Strömung

Die -4H-StrömungsSonde eignet sich zur Messung von Strömungen im Küstenbereich, in Flüssen und Bächen, in offenen Abwasserkanälen sowie in Versuchsanlagen.

Die Normalausführung (Typ N) wird zur Messung von zeitlich langsam veränderlichen Strömungen verwendet. Zeitkonstante und Messbereich können in gewissen Grenzen vom Kunden vorgegeben werden.

Zur Messung zeitlich schnell veränderlicher Strömungen bieten wir einen Typ S mit einem Messbereich von bis zu ± 5 m/s an.

Die -4H-StrömungsSonde wird im Regelfall mit Steckerflansch zur Richtungsjustage (Norden = +Y-Richtung) geliefert. Daneben ist auch eine Ausführung mit fester Kabeleinführung lieferbar.

Technische Spezifikation

Messprinzip:

Messbereich:

Genauigkeit:

Signalausgänge:

Betriebsspannung:

magnetisch- induktiv

+/-1 m/s bis +/-5 m/s in X und Y

Standard 1 % FS

0 / 4… 20 mA; 0 … 5 V; RS 232, RS 485

9 … 36 VDC (+ 24 VDC)